Sie sind hier: Extras / Presseberichte / NWZ, 19.01.2010

NWZ, 19.01.2010

Inforeihe zur Demenz

Altenheime suchen ehrenamtliche Helfer

Kreis Göppingen - Mehrere Altenpflegeheime in der Region Göppingen bieten dieses Jahr gemeinsam mit dem Landkreis eine kostenlose Qualifizierungsreihe zum Umgang mit Menschen an, die an Demenz erkrankt sind. Sie soll helfen, die Krankheit zu verstehen, Unsicherheit abzubauen und Interesse an der ehrenamtlichen Begleitung Demenzkranker in Pflegeheimen zu wecken – im Sinne „netter Nachbarn“. Am kommenden Mittwoch findet dazu in der Wilhelmshilfe in Göppingen eine unverbindliche Informationsveranstaltung statt.

Die fünfteilige Qualifizierungsreihe „Auf gute Nachbarschaft“ ist ein Angebot für Interessierte, die mehr über Demenz erfahren und Sicherheit im richtigen Umgang mit Erkrankten bekommen möchten. „Auf gute Nachbarschaft“ wird gemeinsam von der Wilhelmshilfe, dem Samariterstift Geislingen, dem Pflegestift Ebersbach/Fils, dem DRK-Seniorenzentrum Hattenhofen, dem Altenzentrum St. Elisabeth in Eislingen und der Vinzenz-von-Paul gGmbH in Zusammenarbeit mit der Altenhilfe-Fachberatung des Landkreises Göppingen getragen. Am 20. Januar informieren die Veranstalter von 16 bis 18 Uhr im Café Villa Vogt der Wilhelmshilfe in Göppingen, Hohenstaufenstr. 4, über Inhalte und Ziele der Qualifizierungsreihe. Die Teilnahme ist kostenlos.

Info
Anmeldung bei Christine Stutz, Altenhilfe-Fachberaterin des Landkreises Göppingen, (0 71 61) 20 26 05 oder per E-Mail an c.stutz@landkreis-goeppingen.de. Weitere Infos: www.landkreis-goeppingen.de oder www.bela3.de.